Arsenije Grgur17. Januar 2024 | 17:09 | Lesedauer ca. 7 min | Autor: GoMoPa

Arsenije Grgur: Nepp mit SD Prinz Michael von und zu Liechtenstein und Deutsche Bank AG CEO Christian Sewing


3. Mai 2019 in der Hotellobby des Hyatt in Zürich von links nach rechts: der Österreicher COO Carlo Fröhlichsthal aus Mendrisio, Seine Durchlaucht Prinz Michael von und zu Liechtenstein aus Vaduz und der Serbe CEO Arsenije Grgur aus Winterthur bei der Übergabe eines unechten 300 Schweizer Franken Zertifikats für einen fiktiven Blockchain Bond der SwissWide Holding AG aus Zug (heute MetaSwiss Group AG aus Winterthur) der beiden Gründer Fröhlichsthal und Grgur © Pressefoto MetaSwiss Group AG in einer Firmenpressemeldung auf Fintechnews.com3. Mai 2019 in der Hotellobby des Hyatt in Zürich von links nach rechts: der Österreicher COO Carl ... mehr3. Mai 2019 in der Hotellobby des Hyatt in Zürich von links nach rechts: der Österreicher COO Carlo Fröhlichsthal aus Mendrisio, Seine Durchlaucht Prinz Michael von und zu Liechtenstein aus Vaduz und der Serbe CEO Arsenije Grgur aus Winterthur bei der Übergabe eines unechten 300 Schweizer Franken Zertifikats für einen fiktiven Blockchain Bond der SwissWide Holding AG aus Zug (heute MetaSwiss Group AG aus Winterthur) der beiden Gründer Fröhlichsthal und Grgur © Pressefoto MetaSwiss Group AG in einer Firmenpressemeldung auf Fintechnews.com

Gegen den serbischen Ex-Investmentbanker Arsenije Grgur aus Winterthur in der Schweiz wirkt der Baron von Münchhausen ein bisschen wie ein Waisenknabe.

 

Der erste Schweizer Blockchain Bond von Grgurs Firma SwissWide Holding AG (heute MetaSwiss Group AG) aus dem Jahr 2019 oder der 200 Millionen Schweizer Franken schwere Green Bond aus Energieabfall aus dem Jahr 2018 zu Selfies von Arsenije Grgur mit Seiner Durchlaucht Prinz Michael von und zu Lichtenstein im Züricher Hyatt oder mit dem Deutsche Bank AG-CEO Christian Sewing am Rande einer Veranstaltung in Berlin kamen nie wirklich auf den Markt. Dennoch verkauft Grgur fleißig Schweizer Aktien.

Hier für Sie mal etwas zur Aufheiterung, wenn auch weniger für Anleger, die in dieses FinTech-Unternehmen MetaSwiss Group AG aus Winterthur in der Schweiz auf deren Crowdinvesting-Seite SmartFinancing.ch investiert haben.

Oder wie Betreiberin von 2018 bis 2022 hieß: in die SwissWide Holding AG aus Zug.

Die MetaSwiss Group AG unter Leitung von Arsenije Grgur betreibt die Crowdinvesting-Seite SmartFinancing.ch und verspricht dort nichts Geringeres zu sein als: „Das Finanzinstitut des Volkes für das Volk“.

Ex-Investmentbanker Arsenije Grgur: „Das Finanzinstitut des Volkes für das Volk“

Allerdings wähnt man sich, wenn man die Seite besucht, auf einer Comedian-Seite gelandet zu sein, wenn man dort nur den News-Button anklickt. Da steht: „Wir arbeiten sehr hart daran, Ihnen die beste Erfahrung auf unserer neuen Website zu bieten. Halten Sie sich bereit, wir werden bald starten.“

Die nächsten Neuigkeiten gibt es frühestens in 5 Jahren auf der Schweizer Crowdinvesting-Plattform SmartFinancing.ch der MetaSwiss Group AG des serbischen Ex-Investmentankers Arsenije Grgur aus Winterthur © Aktueller Ausriss aus SmartFinancing.chDie nächsten Neuigkeiten gibt es frühestens in 5 Jahren auf der Schweizer Crowdinvesting-Plattform ... mehrDie nächsten Neuigkeiten gibt es frühestens in 5 Jahren auf der Schweizer Crowdinvesting-Plattform SmartFinancing.ch der MetaSwiss Group AG des serbischen Ex-Investmentankers Arsenije Grgur aus Winterthur © Aktueller Ausriss aus SmartFinancing.ch

Die nächsten Neuigkeiten gibt es frühestens in 5 Jahren auf der Schweizer Crowdinvesting-Plattform SmartFinancing.ch der MetaSwiss Group AG des serbischen Ex-Investmentankers Arsenije Grgur aus Winterthur © Aktueller Ausriss aus SmartFinancing.ch

Und dann die Überraschung: „Wir machen uns bereit für den Start in 1.782 Tagen“, also in knapp 5 Jahren.

Eigentlich könne ja jedermann auf SmartFinancing.ch ab 250 Schweizer Franken in Aktien, Obligationen, Kryptowährungen und NFT (Non-Fungible Token, nichtaustauschbare Kryptotoken auf Blockchain-Basis als Eigentumsnachweis zum Beispiel an Gemälden) investieren – so die Kernaussage im Geschäftszweck, wie er auch seit 5 Jahren im Schweizer Handelsregister hinterlegt ist.

In Wahrheit jedoch hat die Crowd-Plattform laut der veröffentlichten Projekte nur Volkes-Geld für sich selbst eingesammelt. Und selbst das hat nur beim ersten Mal geklappt und beim zweiten Mal schon nicht mehr so richtig.

Die Crowdinvesting-Plattform SmartFinancing.ch der MetaSwiss Group AG des serbischen Ex-Investmentbankers Arsenije Grgur aus Winterthur hat nur 2 Projekte verwirklicht – und die auch nur für sich selbst © Aktueller Ausriss aus SmartFinancing.chDie Crowdinvesting-Plattform SmartFinancing.ch der MetaSwiss Group AG des serbischen Ex-Investmentba ... mehrDie Crowdinvesting-Plattform SmartFinancing.ch der MetaSwiss Group AG des serbischen Ex-Investmentbankers Arsenije Grgur aus Winterthur hat nur 2 Projekte verwirklicht – und die auch nur für sich selbst © Aktueller Ausriss aus SmartFinancing.ch

 

So sammelte SmartFinancing.ch, also Arsenije Grgur, in einer Crowd-Investingrunde als eigener Projektanbieter 100.000 Schweizer Franken ein. Und in einer zweiten Runde 290.000 Schweizer Franken ein, obwohl mehr als 1,6 Millionen Schweizer Franken geplant waren.

Einziger Fremdkunde war wohl das Zuger Startup Diseo Group AG des Schweizers Urs Adolf Aebischer, bei dem Firmen und Privatleute ihr eigenes Social Media aufbauen können. Hier wollte anscheinend niemand das Mindestinvestment von einer halben Million Euro aufbringen.

Aber vielleicht mobilisiert SmartFinancing.ch ja doch noch den einen oder anderen Anleger.

Kommt wohl darauf an, welchen Finanz-Promi Arsenije Grgur  wieder einmal werbewirksam trifft.

Wie gesagt, in der Selbstdarstellung wirkt Baron von Münchhausen gegen Arsenije Grgur ein bisschen wie ein Waisenknabe. Hier zwei Beispiele.




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Youtube:

S.D. Prinz Michael von und zu Liechtenstein – Währungssymposium Düsseldorf 2017

Artikel zum Thema

» Cash Group bietet Gold zum halben Preis

» Bloß nicht HDI Gerling versichert!

» Goldtümpel oder Sumpflöcher in Sierra Leone?

» IVIRMA Global CEO Blasco de Felice – sein Schweizer Fiasko ClinioDent für DentalPro

» Erst Gordon Clan nun KKR: Luxemburg-Steuerspar-Monopoly mit 7.500 Wohnungen in NRW + Saarland

» Was kungelt der Bundesjustizminister mit Cevdet Caner (Adler Group)?

» Soleal Unternehmerkapital AG, Dr. Karl Spielberger, Fabrice Nava: Retter oder Fledderer?

» Monterosso AG, Schindellegi: Firmen-Leichen im Keller

» Elbtower: Hat René Benko Hamburgs Bürgerschaft getäuscht?

» Zweifel an Wohnprojekten der Unicorn Real Estate AG / GmbH – Interview mit Norbert Traut

» Erbinnen der Dr. Peters Group müssen für Anlagebetrug des Initiators Jürgen Salamon haften

» Rothenbaum Gruppe AG: Telefonabzocke aus Mallorca von Peter Löhmann und Dieter Lair

» Terraoil Swiss AG verhökerte Aktien trotz BaFin-Verbots über Türkei

» Strafermittlung gegen Wearable4You AG um Nik Lazanas (Arclif) und Peter Vogt (TerraOil)

» ShareWood Switzerland AG: Cold-Call-Betrüger Jürgen Käfer verkaufte wertlose Balsa-Bäume

» ShareWood Switzerland AG: Ausflüchte statt hoher Rendite mit Teak und Balsa in Brasilien
» Kautschuk in Panama: Timberfarm GmbH setzt auf gescheiterte Teakholz-Experten
» Die grünen Werbeversprechen der Timberfarm GmbH
» Share Wood Switzerland AG: Die Teak-Abenteuer des Panamaholz-Pleitiers Peter Möckli
» Max Entertainment Group: Jürgen und Karin Käfer in Untersuchungshaft
» Anlegerwut: Bombe zur Neueröffnung
» Razzia bei Green Planet: Verdacht auf Schneeballsystem
» Atlantis-Aussteiger locken Aktionäre in den Dschungel

» Helvetican Group AG von Skandalbanker Markus Hermanek

» Leonardo DiCaprio und das Schwarzgeld aus dem malaysischen Staatsfonds 1MDB

» Totalverlustrisiko?! Osiris Global Holding AG – Michael Bigl, Dennis Stirnimann, Lothar Wissel, Bernd Griasch

» Seriko Gruppe AG, Ismar Memic: Droht neuer Konkurs?

» 4b Capital AG, Innoterra Platforms Holding AG, Oliver Betschart – Betrug durch Partizipationsscheine?

» Procimmo Invest AG, Procimmo Group AG: dubiose Schwestern-Fusion

» Catastrophique: Red Eye Construction SA, Zana SA, Nathan Zana

» Incito Holding AG, Prorsum AG, Otto von Troschke – Betrug durch Partizipationsschein-Verkauf?

» Höchst dubios – Amitron AG, Baar

» Ein Scherz!? Der Revisionsbericht der Amitron AG aus Baar?

» Sabrina Westphälinger – Betrug durch Verkauf von Partizipationsscheinen?

» Jeremy Piers Henderson-Ross – Global Blue Group AG – Partizipationsscheine als Betrugsmodell?

» Wertlose AmVac-Aktien: Haft für „Wölfe von Zürich“ Christian Walliker und Artan Qelaj

» Emittent Werner Schaar (V+ Fonds): Strafverfahren gegen Investpartner AMVAC AG

Zusammenfassung:

Gegen den serbischen Ex-Investmentbanker Arsenije Grgur aus Winterthur in der Schweiz wirkt der Baron von Münchhausen ein bisschen wie ein Waisenknabe. Der erste Schweizer Blockchain Bond von Grgurs Firma SwissWide Holding AG (heute MetaSwiss Group AG) aus dem Jahr 2019 oder der 200 Millionen Schweizer Franken schwere Green Bond aus Energieabfall aus dem Jahr 2018 zu Selfies von Arsenije Grgur mit Seiner Durchlaucht Prinz Michael von und zu Lichtenstein im Züricher Hyatt oder mit dem Deutsche Bank AG-CEO Christian Sewing am Rande einer Veranstaltung in Berlin kamen nie wirklich auf den Markt. Dennoch verkauft Grgur fleißig Schweizer Aktien.

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

 Kapital & Kreditangebote

Zu den Artikeln

Allgemeines

Zu den Artikeln

Hauptkategorien

Allgemeines

Zu den Artikeln

Private - Zugang

Zu den Artikeln

Kapitalanlagen

Zu den Artikeln

Versicherungen

Zu den Artikeln

Multi Level Marketing & Network

Zu den Artikeln

Technische Hilfe und Support

Zu den Artikeln