René Benko2. Dezember 2023 | 8:05 | Lesedauer ca. 8 min | Autor: GoMoPa

Elbtower: Hat René Benko Hamburgs Bürgerschaft getäuscht?


Baustopp am 27. Oktober 2023 bei 100 Metern des geplanten 245-Meter-Büroturms Elbtower in der Hamburger HafenCity, weil René Benko angeblich nicht zahlt © Ausschnitt aus Pressevideo vom Baustellentag am 9. Juli 2023 der insolventen SIGNA Real Estate Management Germany GmbH, BerlinBaustopp am 27. Oktober 2023 bei 100 Metern des geplanten 245-Meter-Büroturms Elbtower in der Hambu ... mehrBaustopp am 27. Oktober 2023 bei 100 Metern des geplanten 245-Meter-Büroturms Elbtower in der Hamburger HafenCity, weil René Benko angeblich nicht zahlt © Ausschnitt aus Pressevideo vom Baustellentag am 9. Juli 2023 der insolventen SIGNA Real Estate Management Germany GmbH, Berlin

Die Geisterbaustelle Elbtower in Hamburgs HafenCity sorgt im Haushaltsausschuss der Hamburger Bürgerschaft für Aufruhr, weil die Stadt bluten muss, während der Bauherr lachen kann.

 

Der Baukonzern Lupp hat, wie GoMoPa.io berichtete, den Rohbau des Büroturms vor 5 Wochen verlassen, weil Zahlungen von der Innsbrucker Bauherrin Signa Prime Selection AG von monatlich 25 Millionen Euro ausblieben.

Rene Benko (46) aus Lech am Arlberg in Österreich © Wikimedia Stephan Pick SIGNA Holding CC-BY-SA 4.0)Rene Benko (46) aus Lech am Arlberg in Österreich © Wikimedia Stephan Pick SIGNA Holding CC-BY-SA ... mehrRene Benko (46) aus Lech am Arlberg in Österreich © Wikimedia Stephan Pick SIGNA Holding CC-BY-SA 4.0)

Die Dummen sind jetzt Hamburgs Steuerzahler. Während es dem Tiroler Signa-Hauptgesellschafter René Benko (46) egal sein kann, ob der 950 Millionen Euro teure Büro-Wolkenkratzer in Hamburg zuende gebaut wird oder nicht. Seinen Einsatz bekommt er auf jeden Fall wieder raus.

Denn Hamburg muss laut Grundstückskaufvertrag einspringen

 

Die Verkäuferin des 12.000 Quadratmeter großen Elbe-Grundstücks, die städtische HafenCity Hamburg GmbH, gab der Käuferin, der Objektgesellschaft „Hamburg, Elbtower Immobilien GmbH & Co. KG“ aus München als Vertreterin der SIGNA Prime Selection AG am 6. Februar 2028 im Grundstückskaufvertrag vor dem Notar Dr. Robert Diekgräf das beurkundete Versprechen, „bei Eintritt einer wirtschaftlichen Verschlechterung des Käufers“ den Kaufpreis in Höhe von 122 Millionen Euro ohne Zinsen plus einer Pauschale in Höhe eines etwa erzielten Erlöses minus offener Baurechnungen, Vertragsstrafen und Schadensansprüchen zu bezahlen. Findet sich kein Käufer, muss die Stadt selbst weiter bauen oder den Bau selbst zurückbauen.

René Benko bekam den Grundstückszuschlag, obwohl 2 Mitbieter bis zu 13 Millionen Euro mehr boten




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema

» SIGNA Holding GmbH – Rene Benko ist ein Erdbeben auch für Raiffeisen.at, Helaba, Julius Bär

» Signa Holding GmbH Rene Benko: Gleich 2 Bestechungs-Skandale auf einen Schlag

» Raubritter René Benko: Der Beweis

» Rene Benko: Erst vierfache Miete von Karstadt kassieren, dann Rettungsschirm

» SIGNA: Unseriöse Immobilienaufwertungen des Kaufhauskönigs Rene Benko

» Rene Benko (Karstadt, KaDeWe Berlin, Goldenes Quartier Wien) und die Nähe zur Korruption

 

Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=ZcQFcBIGKLA

Zusammenfassung: Signa-Eigentümer René Benko kann es egal sein, ob der Elbtower Hamburg überhaupt gebaut wird. Sein Kaufvertrag sieht vor, dass die Stadt bei wirtschaftlicher Schieflage das Grundstück für 122 Millionen Euro zurückkauft und die bisherigen Baukosten (etwa 400 Millionen Euro) bezahlt. Voraussetzung für den Deal war eine 30prozentige Vorvermietung. Dafür soll Benko mit der Hamburger Commercial Bank einen dubiosen Doppel-Deal abgeschossen haben. Einige Politiker fühlen sich getäuscht.

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

Allgemeines

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln

Kapital, Kredite und Finanzierungen

Zu den Artikeln

Hauptkategorien

Private - Zugang

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln

Edelmetalle

Zu den Artikeln

Kontakte und Verbindungen

Zu den Artikeln

Technische Hilfe und Support

Zu den Artikeln