Fake-Aktien per Cold Call: Die Masche ist nicht neu, aber sie erlebt gerade wieder eine Hochkonjunktur.

Die Betrüger versprechen rabattierte Aktien von Apple oder vorbörsliche Vorzugsaktien von Youtube, Porsche oder der Thyssenkrupp-Wasserstoff-Tochter Nucera.

Die BaFin warnte am 31. August 2022: „In jüngster Zeit häufen sich die Meldungen von Betrugsversuchen, bei denen Aktien bekannter Gesellschaften zur Zeichnung angeboten werden. Diese Aktien werden jedoch nach Zahlung durch die Käufer nicht geliefert und die Anbieter sind nicht mehr erreichbar.“

Erst Mitte August 2022 hatte GoMoPa vor einem betrügerischen Aktienverkauf von angeblich rabattierten Apple-Aktien per Kaltanruf gewarnt.

Ein User unserer Plattform aus München erhielt einen solchen Anruf von einem Klon der renommierten Pfälzer Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments GmbH. Die echte Vermögensverwaltung verneinte ein solches Angebot und riet, Strafanzeige zu stellen.

Das Geschäft mit den Fake-Aktien ist wohl für die Betrüger so lukrativ, dass sich das kriminelle Geschäft derzeit wie eine Seuche auszubreiten scheint.

Neuer Fake 1: M&A Vermögensberatung GmbH aus Düsseldorf (Ausriss) mit Fake-Aktien von Apple, Inc

Die Phantasiefirma M&A Vermögensberatung GmbH aus Düsseldorf bietet Fake-Aktien von der Apple, Inc. an © Ausriss aus der Phantasieseite ma-vermoegensberatung.com

Denn derselbe User erhielt nur zwei Wochen später ein neues Angebot.

Er schrieb an GoMoPa: „Ich habe Ihnen bereits in einer vorherigen Mail einen Betrugsversuch mitgeteilt, von dem ich nun zum zweiten Mal durch eine andere Firma betroffen bin. Es werden Apple-Aktien zu einem günstigen Kurs angeboten und unter Firmennamen verkauft, welche davon nichts wissen. Ich bitte Sie, das publik zu machen, um diesen Leuten das Handwerk zu legen.“

Dieses Mal haben die Fake-Aktienverkäufer keine echte Vermögensberatung kopiert. Sie haben einfach eine Firma komplett erfunden und eine Phantasieseite ins Internet gestellt: eine M&A Vermögensberatung GmbH in Düsseldorf. Kein Impressum. Kein Handelsregistereintrag. Keine funktionierenden Links. Aber ein Privatkonto bei der Postbank auf den Namen eines Oskar Fabal.

Per E-Mail bekam der GoMoPa-User Ende August 2022  ein laienhaft entworfenes Kauf- und Überweisungsformular, angeblich zwischen der

M&A Vermögensberatung GmbH

Karlstraße 104

40210 Düsseldorf

E-Mail: [email protected]

Tel: +49-211-17441519

und dem User.