Lloyd6. Juli 2015 | 12:42 | Lesedauer ca. 3 min | Autor: GoMoPa-Redakteur JS

Lloyd Fonds A 380 Singapore Airlines: War der Flugzeugfonds von Anfang an schlecht aufgestellt?


Die Erfahrung lehrt: Geschäfte, die man mit Krediten zu hebeln versucht, gehen oft in die Hose. Ein Lehrbeispiel dazu gab der Allgäuer Finanzkonzepte Norbert Trunzer e.K. (48) aus Kempten.

 

Trunzer musste sich 2010 gegenüber der Stuttgarter Staatsanwaltschaft wegen verlustreicher Fremdwährungs-Kredithebel des von ihm gemanagten Sammeldepot-Fonds “UFW-Werner Prinz” in Dänemark verantworten, der statt 10 Prozent Rendite nur hohe Minuszahlen produzierte, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete.

Die CIS Deutschland AG aus Seligenstadt wollte 2008 für ihren Garantiehelplan08 rund 240 Millionen Euro Eigenkapital einsammeln. Trotz einer TÜV Nord Bescheinigung blieben die Anleger skeptisch. Es kamen nur 20 Prozent zusammen. Um das Hebelgeschäftsmodell zu retten, hätten Banken 400 Millionen Euro hineinpumpen müssen, wofür sich keine Bank hergab.

Das Hebelsystem sei von Anfang an nicht tragfähig gewesen und der TÜV Nord habe wohl ohne genaue Prüfung eine Prospektlüge abgestempelt, schilderte der Berliner Rechtsanwalt Christian Röhlke gegenüber GoMoPa.net.

Ein ähnliches Problem mit dem Eigenkapital scheint der Hamburger Flugzeugfonds Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines LF 108 zu haben:

 

Nach Berechnungen des Kieler Rechtsanwalts Helge Petersen war der Flugzeugfonds von Anfang an schlec ... mehrNach Berechnungen des Kieler Rechtsanwalts Helge Petersen war der Flugzeugfonds von Anfang an schlec… mehr Nach Berechnungen des Kieler Rechtsanwalts Helge Petersen war der Flugzeugfonds von Anfang an schlecht aufgestellt © Kanzlei Helge Petersen & Collegen Kiel

 

Trotz der Marke Airbus (gekauft wurde ein Langstreckenflugzeug vom Typ Airbus A380-841) und einer langfristigen Vermietung an die Fluggesellschaft Singapore Airlines mit einer Monatsmiete von 1,4 Millionen Euro hielten sich die Anleger zurück. Das geplante Eigenkapital wurde unterschritten.

Eine Eigenkapitalzwischenfinanzierung sowie ein Darlehen bei einer US-amerikanischen Leasinggesellschaft und sogar ein Nachrangdarlehen eines Kreditinstitutes mussten aufgenommen werden.

Der Kieler Rechtsanwalt Helge Petersen beschreibt und kommentiert die Folgen so:




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Pressemeldungen zum Thema
» Schieflage bei Lloyd A380 Flugzeugfonds: Management redet Bilanz schön
» Lloyd Fonds AG: Vorstand scheitert an Aktienumwandlung
» Lloyd Fonds AG: Kommanditisten sollen Aktionäre werden
» Lloyd Fonds: Das Märchen von der Festcharter

Beitrag zum Thema
» Lloyd Fonds

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

 Private: HINTERGRUENDE

Zu den Artikeln

Hauptkategorien

Erfahrung mit

Zu den Artikeln

Betrug

Zu den Artikeln

Versicherungen

Zu den Artikeln

Technische Hilfe und Support

Zu den Artikeln