Warum verkauft der mecklenburg-vorpommernsche Künstliche-Intelligenz-Forscher Hagen Wustlich (51) mit seiner Ehefrau Donata (39) aus Raben Steinfeld bei Schwerin das wirtschaftlich Wertvollste – seine Lizenzen – über einen Treuhänder im Fürstentum Liechtenstein, der Außenstehenden keinen Einblick in die Bücher gewährt?

 

Zumal dieser Treuhänder auch noch in den sogenannten Panama Papers auftaucht.

Der von Wustlich auserwählte Treuhänder Clemens Gregor Laternser (53) aus Balzers leitet in der Landstraße 14 in Balzers nicht nur gemeinsam mit dem in Luxemburg lebenden Berliner Erbrecht- und Stiftungsanwalt Wolfram Otto Voegele eine im Jahr 2014 gegründete LCG Treuhand AG.

 

KI-Forscher Hagen Wustlich (51) mit seiner Ehefrau Donata(39) aus Raben Steinfeld am Schweriner Inne...mehrKI-Forscher Hagen Wustlich (51) mit seiner Ehefrau Donata(39) aus Raben Steinfeld am Schweriner Innensee © Fotos privatKI-Forscher Hagen Wustlich (51) mit seiner Ehefrau Donata(39) aus Raben Steinfeld am Schweriner Inne ... mehrKI-Forscher Hagen Wustlich (51) mit seiner Ehefrau Donata(39) aus Raben Steinfeld am Schweriner Inne…mehrKI-Forscher Hagen Wustlich (51) mit seiner Ehefrau Donata(39) aus Raben Steinfeld am Schweriner Innensee © Fotos privat

 

Treuhänder Laternser gehört zugleich zur berüchtigten Zentauros Gruppe aus Schaan, deren vier Treuhänderfirmen sich im Jahr 2015 an selber Stelle in der Landstraße 14 in Balzers zur TTA.li Trevisa-Treuhand-Anstalt zusammengeschlossen haben.

Die Zentauros Trust Reg. wurde von einem Konsortium von internationalen Investigativjournalisten mit Hauptsitz in Washington D.C. 2015 in den Panama Papers entdeckt.

Zentauros vermittelte demnach für die Rechtsanwaltskanzlei Jürgen Mossack und Ramon Fonsec aus Panama City die Briefkastenfirma Turtle Investments Group Ltd. (2003-2009) in der Steueroase British Virgin Islands und gründete 2012 für eine Angel Face Foundation aus Vaduz (Landstraße 39) auf den Seychellen die Briefkastenfirma Menossa Properties Ltd.

Mossack und Fonseca kamen Mitte Februar 2017 in Untersuchungshaft. Im April 2017 wurden sie gegen eine Kaution in Höhe von je einer halben Million US-Dollar unter Auflagen vorläufig auf freien Fuß gesetzt; die Ermittlungen wegen des Verdachts auf Beihilfe zur Steuerhinterziehung und Geldwäsche dauern an.

Hagen Wustlich sagte letztes Jahr über sich auf Youtube: