Noch bis heute vier Uhr morgens waren Polizisten in den Geschäftsräumen der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im Königsweg 5 in Berlin Zehlendorf sowie im BWF-Goldtresor-Keller in der Chausseestraße in Berlin Mitte zugange.

 

Die Razzia der Staatsanwaltschaft Berlin mit 120 Polizisten und der Bonner Finanzaufsicht BaFin mit 5 Mitarbeitern hatte am Vortag um 7 Uhr begonnen, bei der auch der BWF-Stiftungs-Treuhänder Bund Deutscher Treuhandstiftungen e.V. Im Mediapark 8 in Köln von Rechtsanwalt Lukas Kempkes und Diplomkaufmann Oliver Over durchsucht wurden.

 

Detlef Braumann (59), 1. Vorstand der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im BWF-Goldkeller...mehrDetlef Braumann (59), 1. Vorstand der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im BWF-Goldkeller in der Chaussestraße in Berlin Mitte © GoMoPa.netDetlef Braumann (59), 1. Vorstand der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im BWF-Goldkeller ... mehrDetlef Braumann (59), 1. Vorstand der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im BWF-Goldkeller…mehrDetlef Braumann (59), 1. Vorstand der Berliner Wirtschafts- und Finanzstiftung BWF im BWF-Goldkeller in der Chaussestraße in Berlin Mitte © GoMoPa.net

 

Dabei wurden vier Tonnen Gold und alle Computer samt E-Mail-Accounts beschlagnahmt.

Der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net, der sich vor zwei Jahren persönlich vom Vorhandensein von einer großen Menge Gold im BWF-Goldkeller überzeugen konnte, sprach heute Vormittag mit einem Verantwortlichen der BWF-Stiftung, der für heute Mittag 14 Uhr in Berlin eine Krisensitzung einberufen hat.

GoMoPa.net: Es gibt Gerüchte, dass Vermittler der BWF-Stiftung festgenommen oder gar verhaftet wurden.