Ramon Vega17. März 2020 | 9:57 | Lesedauer ca. 6 min | Autor: GoMoPa-Redakteur JS

Schweizer Ex-Fußball-Nationalspieler Ramon Vega wirft als Hedgefonds-Manager hin


Am 14. Januar 2020 endete wohl endgültig die Nachfußball-Karriere des Schweizer Ex-Fußball-Nationalspielers Ramon Philippe Vega (48) aus Olten als Hedgefonds-Manager in England in einem Fiasko.

 

Seine vermögende Klientel soll ihm nicht mehr vertraut und ihm die Mandate entzogen haben.

Nach 12 Jahren musste die Londoner Vega Swiss Management UK LLP ihr feines Büro am Berkeley Square im aristokratischen Viertel Mayfair in Westminster an der Themse räumen, wo einst der Britische Ex-Premier Sir Winston Churchill (1874 bis 1965) gewohnt hatte, und musste in ein drei Zugstunden von London entferntes Bürozentrum der Provinzstadt Exeter an den Ärmelkanal umziehen.

Den Auftrag hatte Vega als Chairman des Hedgefonds am 11. Dezember 2019 persönlich unterschrieben. Es war praktisch seine eigene Kündigung. Vega hatte damit den Fonds an Liquidator Jon Mitchell von der Thomas Westcott Business Recovery LLP in Exeter übergeben.

Gegenüber der Londoner Financial News sagte Vega am 2. März 2020, der Entscheid auszusteigen, sei im Zuge des Brexits gefallen.

Der eingesetzte Liquidator hatte eine andere Version.

Er sagte der Publikation, es habe keine andere Option für Vega gegeben, als den Hedgefonds zu schliessen und abzuwickeln:

Hauptgrund war ein Investment, das in einen Verlust mündete. Als Folge entzogen die Kunden der Gesellschaft das Vermögensverwaltungsmandat.

Damit sei die Möglichkeit, die Verluste wieder wettzumachen, nicht mehr vorhanden gewesen. Der Hedgefonds sei gezwungen gewesen, den Handel aufzugeben.

Zu seinen besten Zeiten verwaltete Vega in seinem Fonds VSAM bis zu 1 Milliarde Dollar (920 Millionen Euro) Kundenvermögen. Er sei vor allem im Devisen- und Bondhandel tätig gewesen. Im Jahr 2012 habe VSAM mit italienischen Staatsanleihen einen Gewinn von 15 Millionen Euro eingefahren.

Zu den Klienten von Account-Manager Ramon Vega zählten auch Profifußballer.

 

Vega wollte ihnen gegenüber besondere Sorgfalt walten lassen. Er sagte der spanischn Zeitung Vozpopuli vor sieben Jahren (Vegas Eltern sind Spanier und leben in Madrid):

Ich verdiene jetzt mehr, obwohl ich im Fußball auch nicht schlecht verdient habe. Was passiert, ist, dass die Karriere des Fußballspielers sehr kurz ist und er nur 4 bis 6 Jahre lang viel echtes Geld verdient. Das gilt für diejenigen, die sich kein Bein brechen.

Apropos “im Fußball auch nicht schlecht verdient”:

 

Für 3,75 Millionen Britische Pfund (4,12 Millionen Euro) holte ihn der damalige Erstligist Tottenham Hotspur 1997 für vier Jahre nach London, wo er 64 Spiele bestritt und als Innenverteidiger 7 Tore schoss.

Er war Kult bei Tottenham, ein berüchtigter Playboy und die Muse von Mode-Päpstin Vivienne Westwood, für die er modelte und die über ihn sagte:

Ramon ist der Mann mit den schönsten Beinen der Welt.

Vega:

Doch die Zeiten sind längst vorbei – und damit verschwand leider mein super Body.

Auf die Frage, ob er auch andere Fußballer berate, sagt Vega zu Spox im September 2012:

Natürlich. Früher war ich der Fondsmanager für viele Spieler, heute kümmere ich mich als Accountmanager um sie.

Ich kenne die Mentalität der Fußballer – und ich kenne ihre Risiken. Ein Fußballer verdient nur zehn Jahre gutes Geld, ein CEO oder ein Banker 40 Jahre. Daher gehe ich mit dem Geld von Fußballern konservativer um, weil sie in der Zukunft noch mehr auf den Ertrag ihres derzeitigen Einkommens angewiesen sind.

2003 gab Vega seine Fußallkarriere auf. Seinen Karriere als Finanzmanager schildert Vega so:




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» Lian Sports Limited: Finanz-Razzia bei Leroy Sane Berater Fali Ramadani auf Mallorca
» Fußball: MCV-CAP Beteiligung AG und Tycoon69 AG – nächste Projekt-Klatsche für Milliardär Egon Putzi
» Hanseatisches Fußball Kontor – Fonds Finanz: Deutschlands größte Schrottsammlung?
» Chemnitzer Fußballclub CFC: LKA-Untreue-Ermittlung gegen Aufsichtsrat Uwe Bauch (Community4you AG)
» Offenbacher Fußballclub Kickers: Ex-Bosse wegen OFC-Markenwert-Schummelei vor Gericht
» Trauer um GoMoPa-Fachautor Jürgen Roth: Kein Umfaller
» Fußball-Wettmafia: Von Bayern München bis zur A-Jugend von Union in Köpenick
» Fußball WM 2006: das gekaufte Sommermärchen
» Fälschte Fußballclub-Präsident Bulat Tschagajew Beleg der Bank of America?
» Ex-VfB-Stuttgart-Stürmer Walter Kelsch als Bauträger verurteilt
» Göttinger Gruppe sponsorte VfB Stuttgart
» Schalke zahlt wieder fast pünktlich
» Schrottmimmobilien-Bauträger Sven Thieme – Ex-Präsident des SG Dynamo Dresden
» Schrottimmobilien-Klage gegen Lakis-Group-Boss Agissilaos Kourkoudialos – Ex-Präsident KFC Uerdingen
» Razzia bei Franz Beckenbauer wegen vermuteter schwarzer Kasse für Fußball-WM 2006
» DFB: Steuerfreie Millionen – aber im Breitensport kommt so gut wie nichts an
» Hanseatisches Fußball Kontor: 50 Millionen Euro für Fußball-Transfers
» Finanzkönig Schechter sauer auf Schalke 04
» Zinswetten auf die Bundesliga taugen nichts
» Hoeness platzte wie eine Bratwurst
» Real Madrid: Zurück in die Zukunft
» Die teuersten Fußballclubs, Spieler und Trainer
» Fußball-Ranking – nur FC Bayern ohne Schulden
» Borussia Dortmund meistert die Krise
» Alemannia Aachen bleibt dem Tivoli treu
» Überlebenskampf Bundesliga
» FC Energie Cottbus abgezockt

Beiträge zum Thema
» Schweizer Ex-Fußball-Nationalspieler Ramon Vega wirft als Hedgefonds-Manager hin
» Absagen wegen des Coronavirus Wie sind Sportveranstaltungen finanziell abgesichert?
» DFB-Präsident Wolfgang Niersbach tritt zurück
» Polizei auf Mallorca ermittelt wegen Geldwäsche in Millionenhöhe
» Spielertransfers: Razzia bei Standard Lüttich
» Belgischer Nationalspielerberater Christophe Henrotay verhaftet – Berater von Thibaut Courtois
» Belgischer Fußball-Skandal: Verdächtigter Spieleragent Dejan Veljkovic will aussagen
» Schiffsbeteiligungen: Ex-Fußballprofi Maik Franz verklagt seinen ehemaligen Steueranwalt auf Schadensersatz
» Chemnitzer Fußballclub CFC: LKA-Untreue-Ermittlung gegen Aufsichtsrat Uwe Bauch (Community4you AG)
» Sparkasse Chemnitz: Kreditkarte in Himmelblau für Fans des CFC
» Autos unter 43 Prozent mit Andreas Georgi
» Dresdner Gericht hebt Verbot für Bwin auf
» Rückruf Medien GmbH: Abwickler Klaus Siemon
» Eurotempus GmbH: Abwickler Klaus Siemon
» Klaus Siemon hilft BaFin bei Eurotempus GmbH
» Offenbacher Fußballclub Kickers: Ex-Bosse wegen OFC-Markenwert-Schummelei vor Gericht
» Die Fifa – der Vorstand und die Korruption
» Fragen an Jürgen Roth
» Rundes Leder – wer das Geld hat, darf bestimmen
» Schechter-Anleihe
» Maradona: 36 Millionen Euro Steuerschulden
» Die Fußball-WM und der Patriotismus
» Kapstadt im Aufwind

» 

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

Stichwörter zum Thema

Hauptkategorien

Allgemeines

Zu den Artikeln

Erfahrung mit

Zu den Artikeln

Kapital, Kredite und Finanzierungen

Zu den Artikeln

Multi Level Marketing & Network

Zu den Artikeln

Technische Hilfe und Support

Zu den Artikeln