Lilium15. September 2021 | 13:00 | Lesedauer ca. 5 min | Autor: GoMoPa-Redakteur SS

Lilium, E-Flugtaxi: Schwache Börse durch die Hintertür mit SPAC Qell


Microsoft-Gründer Bill Gates warnte in einem Interview mit dem Fernsehsender CNBC: Viele Start-ups seien noch nicht reif für den Aktienmarkt, über SPACs kämen sie zu früh an die Börse, wie GoMoPa über Lilium berichtete.

Der Münchener Flugtaxibauer Lilium versucht dennoch am heutigen Mittwoch, 15. September 2021, den Einstieg über ein SPAC an die US-Technikbörse Nasdaq in New York.

 

 

Lilium hat noch kein einziges serienreifes Elektro-Flugtaxi gebaut, ist jedoch dank eines SPAC ab de ... mehrLilium hat noch kein einziges serienreifes Elektro-Flugtaxi gebaut, ist jedoch dank eines SPAC ab dem 15. September 2021 bereits an der Börse Nasdaq © Facebook/Imagefilm Lilium, Pressefoto Lilium

 

SPACs – das sind leere Firmenmäntel, die von Investoren Geld für einen Börsengang im Blindflug einsammeln. Ein Startup braucht sich dann nur noch mit ihnen zu verschmelzen, schon ist es an der Börse notiert.

SPACS haben aber für die Börseneinsteiger durch die Hintertür einen entscheidenden Nachteil.

Sobald feststeht, mit welchem Unternehmen das SPAC (Abkürzung für Special Purpose Acquisition Companies) fusioniert, dürfen die SPAC-Investoren ihre SPAC-Aktien ganz einfach wieder zurückgeben.

Im Fall des Startups Lilium haben davon vor dem heutigen Börsengang zu 65 Prozent die Altinvestoren Gebrauch gemacht.

Das SPAC in diesem Fall hieß Qell Acquisition Corp., welches im August 2020 in San Francisco gegründet wurde und nun zu Lilium wurde.

Und man kann die Investoren durchaus verstehen: Wer will schon bis zum Jahr 2030 auf den ersten Gewinn warten? Erst dann wird nämlich in der Flugtaxi-Branche, in der sich etwa 100 Firmen weltweit tummeln, mit allerersten Gewinnen gerechnet.

Das Startup Lilium will elektrisch angetriebene Flugtaxis in Serie fertigen.

 

Das 2015 gegründete bayerische Unternehmen entwickelte ein siebensitziges, senkrecht startendes Elektroflugzeug für den Transport von Passagieren auf mittleren Distanzen. Ende 2024 sollen die ersten Maschinen im kommerziellen Betrieb abheben.

Im aktuellsten veröffentlichten Geschäftsbericht für das Jahr 2019 weist die Lilium GmbH einen Jahresfehlbetrag von 75 Millionen Euro und einen nicht durch Eigenkapital gedeckten Fehlbetrag von 0,6 Millionen Euro aus.

Durch die Rückgabe der Qell-Aktien durch die Investoren wird Lilium heute mit weniger Kapital an der Börse notiert sein als geplant.




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» Berliner KMU-Bank Penta Fintech GmbH: In Italien gescheitert, in Deutschland von qonto.com bedroht
» EY-Dealmakerin Yi Sun: Umfeld für chinesische Übernahmen in Deutschland hat sich eingetrübt

Beiträge zum Thema
» Der Spac-Trend schwappt nach Europa
» Tencent – Börsengang – Die Tencent-Aktie

 

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

Nachrichten & Meldungen

Zu den Artikeln

Hauptkategorien

Allgemeines

Zu den Artikeln

Erfahrung mit

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln

Multi Level Marketing & Network

Zu den Artikeln