Zwei Monate, nachdem GoMoPa vor dem PIM-Goldleihe-Zwillingsprodukt des Ex-PIM-Goldvermittlers Mustapha Hasni (32) von der 2019 gegründeten Hartmann & Benz GmbH in Stuttgart gewarnt hat, gab nun am 9. Juli 2020 auch die Finanzmarktaufsicht BaFin eine Öffentlichkeitswarnung an Anleger heraus.

 

Begründung: Geschäftsführer Hasni bietet auf der Internetseite Easygold24.com zwei Produkte ohne einen erforderlichen Verkaufsprospket an.

Es handelt sich um das “Hartmann & Benz – Goldkonto in der Option Bonusgold” nach Ablauf von zwölf vollständigen Monaten sowie um das “Hartmann & Benz – Goldkonto in der Option Bonusgold” nach Ablauf von sechsunddreißig vollständigen Monaten.

Stein des Anstoßes: Obwohl Gold gar keine Zinsen oder Dividenden abwirft, versprach die Hartmann & Benz GmbH auch sehr öffentlichkeitswirksam in einem TV-Spot eine Rendite nach 1 oder 3 Jahren von 4,8 Prozent.

Wie Geschäftsführer Hasni das bewerkstelligen wollte, wollte er auf Nachfrage von Journalisten nicht erklären. Aus Angst vor “Trittbrettfahrern”.

Die jetztige BaFin-Warnung habe ihn kalt erwischt.

 

Update vom 17. Dezember 2020

Uns erreichte folgender Hinweis:

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihrer Website beziehen Sie sich auf eine Warnung der BaFin vom 9. Juli 2020. Diese wurde mittlerweile gelöscht.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Leonhard

Hartmann & Benz GmbH