Vor vier Jahren ließ die Hamburger Buss Capital Invest GmbH ihre Erdöl-Container-Direktinvest-Anleger im Stich, nun kommt Zins 2021 Buss Container 78. Als der Erdölpreis fiel, zog Buss die gutlaufenden Container für sich ab und beließ die schlecht laufenden im Anlegertopf, wie GoMoPa berichtete.

 

Als Trost hatten die Anleger ihre gekauften Container wenigstens noch als Sachwert.

Nun legt Buss beim neuesten Angebot “Zins 2021” in Sachen Risiko noch eine Schippe drauf. Statt Direktinvestments gibt es unbesicherte Nachrangdarlehen in einem firmeneigenen Finanzkarussell.

Die anderen würden es ja auch so machen, entschuldigt sich Dr. Dirk Baldeweg, ein Wirtschaftsingenieur und Politikdoktor, als geschäftsführender Gesellschafter von Buss Capital in einer Pressemitteilung am 3. November 2020.

 

Alexa Hentschel, die Leiterin Unternehmenskommunikation, schreibt:

Die großen Containervermieter würden Baldeweg zufolge ihre eigenen Container in ähnlicher Art und Weise finanzieren.

Dr. Baldeweg:

Wir verbessern mit der neuen Struktur unsere Investitions- und Finanzierungsbedingungen und tragen damit den veränderten Marktbedingungen im Containerleasing Rechnung.