P-E-E GmbH14. August 2019 | 15:17 | Lesedauer ca. 7 min | Autor: GoMoPa-Redakteurin CR

Faß ohne Boden? P-E-E GmbH: Bürgerdarlehen sollen Altschulden ablösen


Die Nutzung der seit 2005 verlassenen P-E-E GmbH Bundeswehrkaserne (erst Panzerjäger, zuletzt Luftabwehrrakten) im hessischen Bad Arolsen sorgt offenbar für finanzielle Gräber. Zuerst hatte sich die juwi AG aus Wörrstedt in Rheinland Pfalz verhoben.

 

Die inzwischen abgesägten Skandal-juwi-Vorstände Diplomökonom Fred Jung (49, Ex-Finanzchef) aus Kirchheimbolanden und Diplomphysiker Matthias August Willenbacher (50, Ex-CEO) aus Mainz hatten als Solar- und Windprojekteentwickler bei P-E-E GmbH wohl nicht so viel Ahnung von Holzheizung.

Die Gründer und Ex-Vorstände der juwi AG aus Wörrstadt in Rheinland-Pfalz: Fred Jung (49, links) und Matthias Willenbacher (50) © juwi invest GmbH (Vertrieb)Die Gründer und Ex-Vorstände der juwi AG aus Wörrstadt in Rheinland-Pfalz: Fred Jung (49, links) ... mehrDie Gründer und Ex-Vorstände der juwi AG aus Wörrstadt in Rheinland-Pfalz: Fred Jung (49, links) und Matthias Willenbacher (50) © juwi invest GmbH (Vertrieb)

 

Sie errichteten 2011 auf dem verlassenen Kasernengelände ein Werk zur Herstellung von Holzbriketts, das 2012 die Produktion aufnahm. Allerdings hatten die Rheinland-Pfälzer die Rechnung ohne den Weltmarkt gemacht.

Sie mussten das Holzbrikettwerk 2015 verkaufen.

Der Nachfolgeinvestor Finanzfachwirt Jochen Stefan Sautter (45) aus Blaustein bei Ulm in Baden-Württemberg, Alleininhaber der Blue Energy Europe GmbH aus der Lise-Meitner-Straße 9 in Ulm, schätzte ein:

Die geplanten Holzspäne-Quader brachten aufgrund der Konkurrenz von billiger Ware nicht die erhofften Einnahmen.

 

Aber auch Finanzfachwirt Sautter scheint sich dabei finanziell verhoben zu haben.

Jedenfalls kann der Handlungsbevollmächtigte (Prokurist) Sautter die Kauf- und Nachrüstungsschulden für das Holzpelletwerk auf dem alten Kasernengelände in Höhe von 10 Millionen Euro aus dem Jahre 2015 und den Folgejahren nicht aus eigener Kraft zurückbezahlen.

Also schalteten er im Frühjahr 2019 eine große Anzeige in der Waldecker Landeszeitung (das Werk liegt im Waldecker Land unweit von Kassel) und bat um eine Bürgerbeteiligung.

Die Bürger sollen ihm mit einer Bürger-Schwarmfinanzierung die teuren Kredite abnehmen.

Die alten und für Sautter risikobehafteten Kredite von 2015 seien “unnötig teuer”, so Sautter gegenüber der Waldecker Landeszeitung (WLZ).

Für deren Umschuldung würden nun private Kreditgeber gesucht, die mit vier bis 5,8 Prozent Zinsen und einer Laufzeit von vier, sieben oder zehn Jahren und einer Mindestkreditsumme von 10.000 Euro eine ansehnliche Rendite und angeblich volle Grundbuchsicherheit auf die Erbpachtgrundstücke bekämen. Das Unternehmen habe durch die Bürgerbeteiligung ebenfalls einen Zinsvorteil.

Doch das Umschuldungs-Projekt von P-E-E GmbH, steht zumindest für die Bürger, auf sehr wackligen Füßen.

Und das gleich aus mehreren Gründen.

1. Im zwölfseitigen Verkaufs-Expose für das grundschuldbesicherte Gesamt-Darlehen an die Prinz-Eugen-Energiepark GmbH “Gutes Geld für eine gute Zukunft” fehlt das Wort erstrangig.

Grundschuldbesicherung klingt gut. Aber was nützt ein eingetragenes Pfand im Grundbuch, wenn es nicht an erster Stelle steht.

2. Wahre Besitzerin der Prinz-Eugen-Energiepark GmbH ist laut einer Wirtschaftsauskunft zu 100 Prozent eine ETI Malta Limited aus Valletta, die dem Österreicher Andreas Wölfl (41) aus Mitterndorf an der Fischa gehört und den man aus den Paradise Papers kennt, die 2017 von investigativen Journalisten aus New York veröffentlicht worden sind.

Doch Jochen Sautter kommuniziert, dass das Asset dieser Prinz-Eugen-Energiepark GmbH, nämlich das Pelletwerk, seiner Blue Energy Europe GmbH gehört, die er im März 2014 gegründet hat.

Auf der Webseite der Blue Energy Euro GmbH heißt es dazu:

Blue Energy Europe konnte im Juni 2015 die Holz-Pellet-Anlage (HPA) in Bad Arolsen aus einer Sondersituation erwerben.

Nun mag Jochen Sautter zwar der Handlungsbevollmächtigte (Prokurist) der Prinz-Eugen-Energiepark GmbH sein.

Doch bei der Geldbeschaffung hat Sautter seine Prinz-Eugen-Energiepark-Seele an einen Dritten verkauft:




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» Sinnvestments-Betrugsprozess gegen Jochen Sautter, Kai-Udo Wiedenmann, Frank Hofmann, Ove Burmeister
» Okeanos Vertriebsservice GmbH warb unberechtig mit Peter Altmaier
» Sinnvestments – Geschäftsführer unter Betrugsverdacht
» BIK Berlin Immobilien Kontor: Nachrangdarlehen für undurchsichtige Immobiliengeschäfte
» EEV im Visier von Kriminellen?
» EEV Erneuerbare Energie Versorgung AG im Clinch mit Bundeswehr und Journalisten
» Green City Energy AG: Bilanziell überschuldet – keine sichere Geldanlage
» BGH: juwi AG hat Politiker bestochen
» Juwi AG: Korruption und Pleiten bei MVV-Tochter
» Juwi AG steht kurz vor Übernahme durch die MVV Energie AG
» Die Pseudosicherheit der juwi AG für den Bauzins Deutschland 1
» Windwärts Energie GmbH insolvent – Genussrechtsinhabern droht Totalausfall
» Was taugt ein Gutachten von Roland Berger & Partner?
» Die PROKON Windeier: sicher, unabhängig, zuverlässig?
» PROKON Genussrechte: Bluff mit Rückkauf-Garantie?
» Geldwäscheverdacht Wirecard AG: Paradise Papers bestätigen GoMoPa-Meldung

 

Beiträge zum Thema
» Faß ohne Boden? Prinz-Eugen-Energiepark GmbH – Bürgerdarlehen sollen Altschulden ablösen
» Andreas Wölfl: Nach Minerva-Verbot in Liechtenstein nun neues Glück mit Argentarius auf Malta?
» Okeanos – Performance Control – Multi-Asset-Strategie
» DEB – Deutsche Energie Beratung
» Green City Energy: Keine sichere Nummer
» Kooperation juwi AG mit Green City Energy
» juwi Windenergie – juwi AG – juwi.de
» Christian Köckert – Vorteilsannahme?
» Windwärts Energie GmbH – windwaerts.de
» Windwärts Energie GmbH – Hannover
» Einsatz von Bioenergie begrenzen – Verzicht auf Bioenergie
» PROKON-Genussschein
» ProkonCapital
» Windenergiefonds – Irritierte Anleger
» Paradise Papers

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

Hauptkategorien

Allgemeines

Zu den Artikeln

Betrug

Zu den Artikeln

Private - Zugang

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln

Edelmetalle

Zu den Artikeln

Sonstiges

Zu den Artikeln