Eventus eG17. September 2018 | 18:44 | Lesedauer ca. 5 min | Autor: GoMoPa-Redakteur SS

Eventus eG – Die Wohnungsgenossenschaft: Doppel-Betrugsprozess gegen Marco Terracciano


Marco Terracciano (Eventus eG) und seine Märchenhochzeit am 10. Dezember 2016 im Park Hyatt Vienna (kein Zimmer unter 500 Euro die Nacht) für geschätzte 200.000 Euro. Exklusiver Schmuck. Anzahlung für einen Aston Martin (Neupreis ab 160.00 Euro). Und auch 100.000 Euro Grunderwerbs-Steuer (5 Prozent vom Kaufpreis) für den Kauf zweier Wohnungen in bester Stuttgarter Lage.

 

Das alles soll der Vorstandsvorsitzende und gebürtige Italiener Marco Terracciano (35) aus Stuttgart laut ARD-Magazin Plusminus vom Konto der Eventus eG – Die Wohnungsgenossenschaft bezahlt haben, die er am 30. Mai 2012 als Bauträger für Wohngebäude gegründet hat und die ihren Sitz am noblen Killesberg in Stuttgart hat.

 

 

Der Eventus-Vorstandsvorsitzende Marco Terracciano (35) heiratete die damalige Eventus-Aufsichtsrätin Yvonne Lüer-Terracciano (29) am 10. Dezember 2016 im Wiener Luxushotel Park Hyatt Vienna. Die Märchenhochzeit soll laut einem Informanten 200.000 Euro gekostet haben. Sie soll wie auch die Anzahlung und der Unterhalt von einem Luxuswagen mit Geldern der Eventus eG - Die Wohnungsgenossenschaft bezahlt worden sein, wie das ARD-Magazin Plusminus am 11. April 2018 berichtete © Interessengemeinschaft Eventus eG/Dorothee ZoopDer Eventus-Vorstandsvorsitzende Marco Terracciano (35) heiratete die damalige Eventus-Aufsichtsrät ... mehrDer Eventus-Vorstandsvorsitzende Marco Terracciano (35) heiratete die damalige Eventus-Aufsichtsrätin Yvonne Lüer-Terracciano (29) am 10. Dezember 2016 im Wiener Luxushotel Park Hyatt Vienna. Die Märchenhochzeit soll laut einem Informanten 200.000 Euro gekostet haben. Sie soll wie auch die Anzahlung und der Unterhalt von einem Luxuswagen mit Geldern der Eventus eG – Die Wohnungsgenossenschaft bezahlt worden sein, wie das ARD-Magazin Plusminus am 11. April 2018 berichtete © Interessengemeinschaft Eventus eG/Dorothee Zoop

 

 

Aufsichtsratsvorsitzende war praktischerweise seine Ehefrau, die Halbösterreicherin Yvonne Lüer-Terraciano (29).

Marco Terracciano wurde im September 2017 verhaftet, nachdem er aus den verspäteten Flitterwochen in Südfrankreich zurückkam, und sitzt seitdem in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim in Untersuchungshaft. Das Vermögen wurde arrestiert, darunter soll auch der Ehering sein, wie der Finanznachrichtendienst GoMoPa.net berichtete.

Wie im Laufe der Ermittlungen herauskam, soll Terracciano Mitglieder der Eventus eG – Die Wohnungs-Genossenschaft Am Kochenhof 12 in Stuttgart gleich doppelt betrogen haben. Daher gibt es auch zwei Anklagen und zwei Prozesse.

1. Die falsche Aktienanleihe der Allianz

 

Seit dem 26. Juni 2018 muss sich Terracciano vor dem Landgericht Stuttgart (Olgastraße 2) wegen gefälschter Wertpapiere verantworten, die er laut der Stuttgarter Interessengemeinschaft IG Iventus (Stirnenweg 5) seit Sommer 2016 über seine Firmen Best Finance Vermögensmanagement GmbH, EVENTUS Verwaltungs GmbH und Prime Publity GmbH, alle drei am Sitz der Eventus eG Am Kochenhof 12, an Investoren verkauft haben soll.

Da diese angebliche “Aktienanleihe der Allianz” nur auf dem Papier existierte, soll den Investoren ein Schaden von rund 2 Millionen Euro entstanden sein.

Betroffen sind nach Auskunft der Interessengemeinschaft der Eventus-Anleger auch fünf Geschädigte, die zugleich auch bei der Wohnungsgenossenschaft Geld verloren haben. Sie hätten die vermeintlichen Allianz-Anleihen in den Jahren zwischen 2014 und 2017 nur deshalb gezeichnet, weil sie Terracciano bei Eventus vertraut hätten.

Teilgeständnis von Terracciano

 

Im laufenden Prozess um den Betrug mit Aktienanleihen hatte Terracciano durch seinen Verteidiger ein Teilgeständnis abgelegt.

Dort wird ihm von der Staatsanwaltschaft Stuttgart angelastet, neun Anleger durch den Verkauf der frei erfundenen Papiere um mehr als 615.000 Euro gebracht und das Geld unter anderem für sich selbst verwendet zu haben.

Der 35-Jährige gab an, er habe seinen Kunden nicht schädigen, sondern ihnen ein attraktives Produkt anbieten wollen. Dabei habe er Fehler gemacht und letztlich völlig den Überblick verloren. Laut der Anklage soll Terracciano mit den Geldern sein Kreditkartenkonto ausgeglichen, eine Anzahlung für eine Wohnung geleistet und einen Luxuswagen unterhalten haben.

2. Betrug mit der Eventus eG – Die Wohnungsgenossenschaft selbst?

Vorige Woche hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart eine zweite Anklage gegen Marco Terracciano erhoben. Darin wird ihm besonders schwerer Betrug, besonders schwere Untreue und Urkundenfälschung vorgeworfen:




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» 10 Millionen Euro veruntreut? Eventus eG-Chef Marco Terracciano in U-Haft

Beitrag zum Thema
» 10 Millionen Euro veruntreut? Eventus eG-Chef Marco Terracciano in U-Haft

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

Hauptkategorien

Erfahrung mit

Zu den Artikeln

Private - Zugang

Zu den Artikeln

Versicherungen

Zu den Artikeln

Multi Level Marketing & Network

Zu den Artikeln