Ingolf Thomas (53) aus Kammerforst in Thüringen ist erfahren im Vertrieb von Finanzprodukten. Nun wird ihm erneut Betrug vorgeworfen. Mit dabei sei Hermann Willi Hinsche (46) aus Zittau, den Ingolf Thomas einst im Knast kennengelernt haben soll. Damals hieß er allerdings noch Ingolf John und verbüßte eine mehrjährige Haftstrafe wegen Kapitalanlagebetrugs.

 

Ingolf Thomas hat ein Büro in der Jüdenstraße im thüringischen Mühlhausen. Von dort bietet er Kapitalanlagen an, sagt ein Informant zu GoMoPa. Ingolf Thomas habe eine freundliche Telefonstimme “mit einem angenehmen bayerischen Akzent”. Daher gelinge es ihm immer wieder, naive Kapitalanleger für seine Produkte zu gewinnen.

 

Bei seiner Hochzeit im Jahr 2012 ändert Ingolf John seinen Namen in Ingolf Thomas. (Quelle: Facebook)Bei seiner Hochzeit im Jahr 2012 ändert Ingolf John seinen Namen in Ingolf Thomas. (Quelle: Faceboo ... mehrBei seiner Hochzeit im Jahr 2012 ändert Ingolf John seinen Namen in Ingolf Thomas. (Quelle: Facebook)

 

Nach Angaben unseres Informanten erwirbt Ingolf Thomas verschiede Finanzprodukte: Warentermingeschäften, Aktien und Optionen. Der Betrug bestehe darin, dass Ingolf Thomas ein von ihm erworbenes Finanzprodukt nicht nur an einen Anleger veräußert, sondern gleich an eine ganze Reihe von Anlegern.

Bei seiner erneuten Eheschließung im Jahr 2012 nahm Ingolf Thomas (wie schon bei seiner vorherigen Ehe) den Familiennamen seiner neuen Frau an. Vorher hieß er Ingolf John. Auch unter diesem Namen war er im Finanzvertrieb aktiv. Und bei der Hilada Spielbanken AG mit Sitz im tschechischen Brno war Ingolf John bis 2011 als Managing Director für das Glücksspiel zuständig.