Manfred Eiben24. Juni 2015 | 16:55 | Lesedauer ca. 5 min | Autor: GoMoPa-Redakteur SS

Forexkonto-Vermittler (2,4 Prozent pro Tag garantiert) Manfred Eiben auf Prager Flughafen verhaftet


Wie heute die Erste Staatsanwältin Christine Weiss aus Ravensburg dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net auf Nachfrage bestätigte, wurde der seit September 2014 mit internationalem Haftbefehl gesuchte Schein-Vermittler von Forexhandelskonten mit angeblich garantierter Rendite von 2,4 bis 5 Prozent pro Tag, Versicherungsmakler Manfred Eiben (60) aus Laupheim in Oberschwaben (Baden-Württemberg), im März 2015 auf dem Prager Flughafen verhaftet, als er aus der ukrainischen Hauptstadt Kiew einzureisen versuchte.

 

Eiben wurde nach Deutschland überstellt und sitzt seitdem in Untersuchungshaft – wegen Fluchtgefahr.

Seit 2005 wird gegen Eiben wegen Betruges in Millionenhöhe ermittelt. Angeklagt war er deswegen schon im Jahr 2013. Doch den angestrengten Prozess im selben Jahr ließ er platzen, wegen einer Krankheit.

 

Manfred Eiben (60) aus Laupheim in Oberschwaben (Baden-Württemberg)Manfred Eiben (60) aus Laupheim in Oberschwaben (Baden-Württemberg)

Das gleiche Spiel im Herbst letzten Jahres. Sein Anwalt schickte dem Strafrichter am Landgericht Ravensburg zum Prozessauftakt am 25. September 2014 ein Fax. Der 60-jährige habe körperliche Einschränkungen infolge eines Unfalls.

Die Staatsanwaltschaft beantragte, da Eiben offenbar gar nicht mehr in Deutschland war, einen internationalen Haftbefehl.

Die Pressereferentin und Erste Staatsanwältin Christine Weiss von der Staatsanwaltschaft Ravensburg sagte GoMoPa.net: “Der Prozess gegen Eiben beginnt nächsten Dienstag, 30. Juni 2015, um 9 Uhr vor der 1. Großen Strafkammer des Landgerichts Ravensburg.”

 

GoMoPa.net: Was wirft man Eiben vor?

Erste Staatsanwältin Weiss: “Die ganzen Vorwürfe stehen in der Anklage. Das sind lauter Anlagebetrügereien. Der hat Geld eingesammelt mit dem Versprechen, mehr daraus zu machen. Dann war es halt weg.”

GoMoPa.net: Wie hoch ist der angeklagte Schaden?

Erste Staatsanwältin Weiss: “Das sind mehrere Millionen Euro.”

GoMoPa.net: Wie viele Anleger sind betroffen?

Erste Staatsanwältin Weiss: “Hunderte. Ich habe ganze Tabellen in die Anklage eingefügt.”

GoMoPa.net: Und der Tatzeitraum?

Erste Staatsanwältin Weiss: “Der Tatzeitraum ist uralt. Von 2003 bis 2005 etwa.”

GoMoPa.net: Hat er das über seine Firma BET GbR in der Mühlstraße 6 in Laupheim gemacht?

Erste Staatsanwaltschaft Weiss: “Das ist eine von vielen Firmen, die er benutzte. Eine Hauptfirma in dem Sinne gibt es nicht, es wurden immer wieder neue Firmen in In- und Ausland, auch offshore, genutzt.”

GoMoPa.net: Wo war denn sein Wohnsitz?

Erste Staatsanwältin Weiss: “Zuletzt wohnte er in der Ukraine in Kiew. Wo er davor gewohnt hat, das wüssten wir auch ganz gern. In der Zeit, aus der die Anklage resultiert, da war es Laupheim in Baden-Württemberg.”

GoMoPa.net: Haben die Anleger eine Chance, ihr Geld zurückzuerhalten?




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Pressemeldungen zum Thema
» Für 4.500 Euro eine Schweden-Bank gründen
» Der Trading-König von Mallorca
» Gravitationswellen beförderten Anlageberater in den Knast

Beiträge zum Thema
» Fa. BET GbR, Laupheim – Investmentkonto
» Manfred Eiben BET GbR Laupheim – Kapitalanlagebetrug
» BET GbR Manfred Eiben & Consorten, absoluter Betrug !!!
» Yesilada Bank – G.N.I.G. – GNIG – TCC – eine schwedische Sparkasse und die Staatsanwaltschaft
» Yesilada Bank Ltd.

 

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

Stichwörter zum Thema

Hauptkategorien

Betrug

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln

Edelmetalle

Zu den Artikeln

Technische Hilfe und Support

Zu den Artikeln