Der Mönchengladbacher Unternehmer Ilker Okyay (DEWA Wohnungsbau eG) meint es scheinbar gut mit Menschen, die aus der Türkei nach Deutschland emigrierten und sich hier nach einem Leben in eigenen vier Wänden sehnen. Auf Xing verspricht er eine “kompetente Beratung rund um die Themen Eigenheim und Finanzierung von Immobilien insbesondere für Migranten mit türkischstämmigem Hintergrund”.

 

Okyay hat in der Türkei von 1990 bis 1993 auf einem Wirtschaftsgymnasium Betriebswirtschaft erlernt, bevor er nach Deutschland kam. Im Januar 2005 wurde Okyay Vizevorstandsvorsitzender einer frisch gegründeten Genossenschaft mit dem Namen DEWA Wohnungsbau eG in Stuttgart, ab 2008 segnet er die Geschäfte als Aufsichtsrat ab.

Das Geschäftsmodell der DEWA Wohnungsbau eG erklärte Okyay heute gegenüber dem Finanznachrichtendienst GoMoPa.net so:

Wenn unser Genossenschaftsmitglied 10 Prozent Eigenkapital eingezahlt hat, bekommt das Mitglied aus Genossenschaftsgeldern ein Haus oder eine Wohnung für 100.000 Euro.

Auf Nachfrage, wie viele Mitglieder in den zehn Jahren des Bestehens der Genossenschaft schon eine Wohnung erhalten hätten, sagte Okyay: