Als Treuhänder hat die United Investment Federation Inc. viele Millionen Euro eingesammelt. Den Kunden wird die Teilnahme an einem “Private Placement Program” versprochen. Doch die Vorwürfe halten an, dass Gelder nicht ausgezahlt werden. Ulrich Antonius Josef Sundermann ist nun als CEO zurückgetreten, sagt er, und CFO Walter Richard König ist nicht erreichbar.

 

Dutzende von Investoren zittern um ihre Investmentgelder, vor allem in Deutschland, der Schweiz und Italien, sagt ein Informant zu GoMoPa. Die Investoren haben einen Treuhandvertrag mit der United Investment Federation Inc. mit Sitz in Oregon, USA, abgeschlossen. Die Vorwürfe halten an, dass Gelder nicht ausgezahlt werden.

Laut Vertrag soll die United Investment Federation Inc. (Treuhänder) den Kunden in Deutschland, der Schweiz und in Italien eine “Credit Facility” zur Verfügung stellen. Die Kunden (Treugeber) hinterlegen sechsstellige Summen für “Honorare und Bankgebühren”.

Die “Credit Facility” ist laut Treuhandvertrag nötig, damit die Kunden an einem “Private Placement Program” teilnehmen können, das von der International Trust & Trade Inc. angeboten wird. Als “alleinvertretungsberechtigter Generalmanager” ist auf den Verträgen Prof. Eric Knopp genannt.

Eigentlich dürfte niemand solche Verträge unterschreiben. Denn dort findet sich kaum ein Satz ohne Rechtschreibfehler. Auch bleibt unklar, warum die Kunden es hinnehmen, dass die International Trade and Trust Inc. in Dubai weder eine Webseite noch überhaupt eine Webdomain mit E-Mail-Adressen hat. Auch eine Geschäftsadresse findet sich nicht.

Nachdem GoMoPa vor drei Monaten begann über die Vorgänge bei der United Investment Federation Inc. und der International Trade and Trust Inc. zu berichten, erreichten uns eine ganze Reihe von Dokumenten und Hinweisen, welche den Verdacht erhärten, dass Kunden ihre Gelder nicht erhalten.

GoMoPa hat mit den beiden Personen, gegen die sich die Vorwürfe richten, gesprochen. Swen Uwe Palisch von der United Investment Federation Inc. und Prof. Eric Knopp alias Uwe Erich Bennekemper-Knopp von der International Trade and Trust Inc. sagen beide, die Vorwürfe seien falsch. Dahinter stecke der Politiker Heiko C., der sie erpressen wolle.

CEO Ulrich Antonius Josef Sundermann