repay.me GmbH12. Dezember 2019 | 13:09 | Lesedauer ca. 4 min | Autor: GoMoPa-Redakteur JS

repay.me GmbH: Berliner Cashback Online Marktplatz stellte Insolvenzantrag


Schon wieder hat der niedersächsische IT-Unternehmer Thorsten Alf-Peter Albers (repay.me GmbH) aus Papenburg ein mit Anlegergeldern finanziertes Handelsprojekt in den Sand gesetzt. Wobei er es sich in seiner Wahlheimat Neuseeland in Auckland mehr als gut gehen lassen soll.

 

Mit dem seit 2015 geplanten Berliner Online-Marktplatz repay.me wollte Albers eigentlich den US-Online-Versandhändler Amazon in den Schatten stellen. Denn über den reinen Handel hinaus sollten sich die Käufer auf repay.me ihren gezahlten Kaufpreis für die bestellten Waren bis zu 100 Prozent selbst zurückverdienen können.

 

IT-Unternehmer Thorsten Albers (47) aus Papenburg in Niedersachsen mit Wohnsitz in Auckland in Neuseeland ist Mehrheitsgesellschafter (85 Prozent) der REPEAY.ME GmbH aus der Oderbruchstraße 10 in Berlin Lichtenberg © Ausriss aus wiki4szeneinsider und LinkedInIT-Unternehmer Thorsten Albers (47) aus Papenburg in Niedersachsen mit Wohnsitz in Auckland in Neuse ... mehrIT-Unternehmer Thorsten Albers (47) aus Papenburg in Niedersachsen mit Wohnsitz in Auckland in Neuseeland ist Mehrheitsgesellschafter (85 Prozent) der REPEAY.ME GmbH aus der Oderbruchstraße 10 in Berlin Lichtenberg © Ausriss aus wiki4szeneinsider und LinkedIn

 

Und zwar durch Empfehlungen von weiteren Kunden oder über das Versenden von Empfehlungs-Links an die eigenen Lieblings-Shops oder durch Umfragen.

Aus den gewonnenen Daten wollte repay.me den Shops und Waren-Herstellern ähnlich wie Facebook oder Google zielgenaue Werbung zurechtschneidern. Aus den Umsätzen der Neukunden und den Werbeeinnahmen sollte sich das Cashback finanzieren. 80 Prozent für die Community und 20 Prozent für repay.me.

Außerdem wollte Albers eine Blockchain-Technologie einbauen, mit deren Hilfe man mit einem eigenen REME Coin übers Smartphone weltweit bezahlen sollte und ohne Verzögerungen Cashback ins eigene Wallet gutgeschrieben bekäme. Der REME Coin sollte ein ERC20 Coin werden. ERC20 definiert eine Standard-Schnittstelle für Token (Smart Contracts) auf Ethereum-Basis.

9 Millionen Euro Anschubfinanzierung von Anlegern

Der vorbörsliche Token-Verkauf, also der ICO (Initial Coin Offering) Pre Sale, ist am 2. Mai 2018 gestartet und brachte bis zum Sommer 2019 rund 9 Millionen Euro ein, wie GoMoPa berichtete.

Zur Freude der Anleger meldete die Plattform repay.me auf XING schließlich am 18. Juli 2019:

repay.me ist endlich online.

Nicht einmal 5 Monate später informierte uns nun der Geschäftsführer einer bayerischen Unternehmensberatung:

Hallo an das Team,

repay.me wollte 100% Cashback geben! Gestern wurde Insolvenzantrag gestellt!

REME Coin seit mehr als einem Jahr überfällig!

Sind die Herren Mario Peter und Sascha Jonas einfach nur DUMM oder haben Sie sich Ihre Taschen gefüllt?

Im Hintergrund sitzt Thorsten Albers Neuseeland mit seinen Ferraris, Lamborghini und weiteren teuren Autos. Ist da die Kohle geblieben?

Über diese Machenschaften solltet Ihr recherchieren und berichten!




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» Dauer-Prelauncher Thorsten Albers verkauft nun REME Coins für Cashbackplattform Repay.me
» Börsen-Rauswurf von Cengiz Ehliz mit Swiss Fintec Invest AG (wee.com AG) an Pariser Börse Euronext
» Forex4Free: Kostenlos traden?
» Nerium International feuerte fristlos Schweizer Verkaufsprofi Hans-Jörg Happy Hartmann
» Zerreißprobe bei wee und COOINX: Lizenzen für 2.600 Euro oder kostenloser Händler-Marktaufbau
» Bankgarantien und Trading: Zugang nur für Milliardäre
» Geldwäsche: Unternehmer unter Generalverdacht
» Börsenbriefe fürs Klo
» Kopfgeld auf Aktienbetrüger Engler
» Geldwäscheverdacht Wirecard AG: Paradise Papers bestätigen GoMoPa-Meldung
» Wirecard AG: Personelle Verflechtungen zur verbotenen Buetool Limited
» Wirecard AG: Aktien-Attacke mit Geldwäscheverdacht?
» Wirecard und der Schutz vor NSA-Spionage im Internet
» Wirecardfall: Lügenbarone als Zeitzeugen der ZEIT
» Staatsanwalt stellt Wirecard-Ermittlung gegen GoMoPa-Chefs ein
» Börsenmanipulations-Prozeß war nur das Vorspiel
» Aktienpusher Peter Sommer in Haft
» SdK Schwarzbuch Börse 2011: Kritik nur für andere
» Börsenguru Stefan Fiebach gestand Marktmanipulationen
» Börsenmanipulation: So wurden 21 Firmen zum Opfer
» VEM Aktienbank: Geschasster Dr. Beyer sieht sich als Opfer
» VEM Aktienbank AG: Börsenspekulation mit System
» VEM Aktienbank AG in Wirecard-Manipulation verstrickt?
» Gruner+Jahr: Die Manipulationen eines Verlages
» EthikBank: Klaus Euler in den Fängen von Gruner+Jahr?
» Gruner+Jahr: Der andere Anlegerschutz der Renate Daum
» BÖRSE ONLINE: Ehemalige Ressortchefs sollen Aktien manipuliert haben
» Markus Frick: Börsentipps verbrannten 760 Millionen Euro
» Hausdurchsuchungen wegen Wirecard-Marktmanipulation
» Die Gier der Aktionärsschützer
» Wirecard: Blumen statt Glücksspiel
» Wirecard Bank AG wegen Geldwäsche angezeigt
» Deutscher Casino – Treuhänder in Florida verhaftet
» Dr. Schulte jagt die Poker-Gangster
» Casino: Verluste durch Gewinnsysteme
» Das Poker-Investment
» Eröffnen Sie Ihr eigenes Casino
» Pokern ohne Chance
» Die deutsche Pokershow
» Fußball-Wettmafia: Von Bayern München bis zur A-Jugend von Union in Köpenick

Beiträge zum Thema
» Dauer-Prelauncher Thorsten Albers verkauft nun REME Coins für Cashbackplattform Repay.me
» CSC Switzerland AG (weeCONOMY Group AG) des Bayern Cengiz Ehliz: In Tschechien illegal
» forex4free.org – Konzept
» Thorsten Peter Alf Albers – Falkito – Cosmicpay – Forex4Free
» Globalwon-online was ist davon zu halten??
» Tycoon Offshore Enterprises Ltd
» WBWSO Ltd. – 1 Dollar nach 3 Jahren erhalten Sie ca.900 Dollar
» Funktioniert Trading?
» Wirecard AG
» Steueroase Panama: Die Briefkastenfirmen der Mächtigen
» Geldwäsche: Durch Paradise Papers rücken deutsche Banken in den Fokus
» Zockerparadies – Schleswig-Holstein
» Glücksspiel-Monopol in Deutschland
» Fluxx.com – Betandwin.de – Sportwetten.de
» Ulrich Engler – Daytrader wehrt sich gegen Internet-Gerüchte
» Detlef Woyde
» Ist der Volkssport Onlinepoker legal?
» Glücksspiel-Firmengründung: Welcher Anbieter?!
» Gewinnsystemverkauf: Bis 600 Euro pro Tag Einkommen am PC bei Zahlung von 2.450 Euro
» Kennen Sie schon Dr. R. MCKinley?
» Euro Dice Casino – Bankkonto kostenlos mit 2.500 Euro auffüllen
» Deutschland ist Casino-Entwicklungsland
» OCG Oriental City Group PLC

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

 Kommentare & Meinungen

Zu den Artikeln

Stichwörter zum Thema

Hauptkategorien

Allgemeines

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln

Kontakte und Verbindungen

Zu den Artikeln

Technische Hilfe und Support

Zu den Artikeln