Die Staatsanwaltschaft Köln hat gegen den Hamburger Bankier Dr. Christian Olearius (80) aus Blankenese,  langjähriger Chef und Miteigentümer der M.M. Warburg & Co. KGaA an der Hamburger Binnenalster, Anklage wegen schweren Steuerbetrugs in Höhe von 100 Millionen Euro im Zusammenhang mit Cum-Ex-Deals erhoben.

 

Der M.M. Warburg-Miteigentümer Dr. Christian Olearius (hier mit seiner Ehefrau Barbara) spendete 2019 150.000 Euro für elf fehlende Register der Schwalbennestorgel des Paulinums – Aula und Universitätskirche St. Pauli in Leipzig © Pressefoto Universität Leipzig/Christian Hüller

Christian Olearius (der Senior, nicht der Sohn, das Foto zeigt ihn 2019 mit seiner Frau Barbara, nachdem er für die Schwalbennestorgel der Universitätskirche St. Pauli in Leipzig 150.000 Euro gespendet hatte) will aber nichts von illegalen Geschäften gewusst haben.

Im Bankhaus zeigte man sich sogar verärgert, weil die Anklage Olearius nicht vorliegen würde. Ein Sprecher von Dr. Christian Olearius sagte der  F.A.Z. am Dienstagabend (5. Juli 2022): „Gemäß Paragraf 163a der Strafprozessordnung muss vor Erhebung einer Anklage der Beschuldigte gehört werden. Das hat nicht stattgefunden.“

Eine Sprecherin des Landgerichts Bonns bestätigte am 5. Juli 2022 der Agentur REUTERS den Eingang der neuen Cum-Ex-Anklage

Dr. Hanno Berger

Am Landgericht Bonn läuft gerade der Prozess gegen den ehemaligen Frankfurter Steuer-Rechtsanwalt Dr. Hanno Berger (71, Foto, Ausriss aus Die Story im Ersten – Milliarden für Millionäre), den mutmaßlichen Erfinder des Steuerbetruges, bei dem man sich für eine Aktie durch mehrere Eigentümer mehrmals vom Finanzamt Steuern zurückerstatten ließ, obwohl auf die Aktie nur einmal Steuer gezahlt worden war, wie GoMoPa berichtete.

Das Bonner Landgericht hat bereits drei Cum-Ex-Urteile gesprochen. Zuletzt wurde ein teilgeständiger Warburg-Banker (63), der die Filiale in Luxemburg geleitet hat, am 9. Februar 2022 wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 110 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Die Hamburger M.M. Warburg-Bank gehörte zu Dr. Bergers Kunden. Diese soll er zur Aufnahme von Cum-Ex-Geschäften bewogen und maßgeblich dabei geholfen haben, die dafür notwendigen Strukturen einzurichten. Er soll zudem “zum Teil gutgläubige Investoren” akquiriert und das Kreditinstitut in Bezug auf die Cum-Ex-Geschäfte rechtlich beraten haben.

In der Anklage gegen den Ex-Bankchef Dr. Christian Olearius geht es laut der Süddeutschen Zeitung vom 5. Juli 2022 um sogenannte Cum-Ex-Geschäfte der Hamburger Privatbank zwischen 2007 und 2011. Diese sollen laut Ermittlern einen Steuerschaden von weit über 100 Millionen Euro verursacht haben und waren schon Mittelpunkt der ersten Cum-Ex-Prozesse.