Alpha Ship MS Sirius14. Dezember 2020 | 9:29 | Lesedauer ca. 4 min | Autor: GoMoPa-Redakteur JS

Alpha Ship MS Sirius: Wie man ein gestrandetes Schiff noch kaputtberaten kann – auf Anlegerkosten


Wegen möglicher Selbstbedienung aus der Fondskasse in Millionenhöhe, die als Reedereikredit getarnt war, haben die Anleger des ostfriesischen Schiffsfonds Alpha Ship GmbH & Co. KG MS Sirius aus Leer zum geglückten Verkauf des Schiffes vor 4 Jahren einen externen Fonds-Beirat engagiert.

 

Der sollte dem Liquidator auf die Finger schauen, weil der für beides zuständig war, für den Fonds und die Reederei.

Doch statt zusammenzuarbeiten, beantragten beide Seiten die gegenseitige Abberufung, wie GoMoPa berichtete.

 

Nach dem Verkauf der MS Sirius im Mai 2016 gibt es viele ungeklärte Fragen. In der Schifffonds-Kasse fehlten danach bei der freien Liquidität mehr als 126.000 Euro. Außerdem: Ohne jede Besicherung sei 2015 ein Darlehen in Höhe von zirka 1,2 Millionen Euro an die Reederei Alpha Ship Management GmbH & Co. KG in Bremen gezahlt worden. Die Jahreszinsen in Höhe von 9,5 Prozent sollen, so der Beirat, "unüblich fällig erst bei Rückzahlung des Darlehens" sein. Die Reederei wurde von der Komplementärin Alpha Ship Verwaltungs GmbH aus Leer im Dezember 2017 beerdigt. Diese Alpha Ship Verwaltungs GmbH wurde parallel vom ersten Fonds-Liquidator Stefan Schnackenberg (48) aus Ritterhude geleitet und gehörte und gehört dem Nachfolge-Fondsliquidator Wolfgang Janssen (54) aus Hinte. Ziemlich starke Interessenkonflikte. © Anlegerportal der GFI Treuhand EmdenNach dem Verkauf der MS Sirius im Mai 2016 gibt es viele ungeklärte Fragen. In der Schifffonds-Kass ... mehrNach dem Verkauf der MS Sirius im Mai 2016 gibt es viele ungeklärte Fragen. In der Schifffonds-Kasse fehlten danach bei der freien Liquidität mehr als 126.000 Euro. Außerdem: Ohne jede Besicherung sei 2015 ein Darlehen in Höhe von zirka 1,2 Millionen Euro an die Reederei Alpha Ship Management GmbH & Co. KG in Bremen gezahlt worden. Die Jahreszinsen in Höhe von 9,5 Prozent sollen, so der Beirat, “unüblich fällig erst bei Rückzahlung des Darlehens” sein. Die Reederei wurde von der Komplementärin Alpha Ship Verwaltungs GmbH aus Leer im Dezember 2017 beerdigt. Diese Alpha Ship Verwaltungs GmbH wurde parallel vom ersten Fonds-Liquidator Stefan Schnackenberg (48) aus Ritterhude geleitet und gehörte und gehört dem Nachfolge-Fondsliquidator Wolfgang Janssen (54) aus Hinte. Ziemlich starke Interessenkonflikte. © Anlegerportal der GFI Treuhand Emden

 

Zunächst galten für die Anleger die Liquidatoren Stefan Schnackenberg (48) aus Ritterhude und sein Nachfolger Wolfgang Janssen (54) aus Hinte als die Buhmänner.

Doch das Blatt wendete sich, als Janssen freiwillig die teure Alpha Tanker Verwaltungs GmbH von der Liquidation entbinden wollte und auf seine Kosten eine preiswerte Alpha Ship UG als Ersatz gründen wollte, die er dann leitet.

Der Beirat dagegen, der Janssens Abberufung vorantrieb, wollte einen teuren Rechtsanwalt als neuen Liquidator einsetzen (Stundensatz 300 Euro plus Auslagen wie Reisekosten und Porto), wie GoMoPa ebenfalls berichtete.

Janssen hatte die Anleger in einem Brief vom 20. November 2020 gewarnt:

Alle Kosten – inklusive der Beiratsvergütung – in Höhe von mittlerweile 150.000 Euro gehen zu Ihren Lasten!

Liebe Gesellschafter – es ist Ihr Geld, welches der Beirat hier sukzessive ausgibt.

Liquidator Janssen rechnete vor:

Die derzeitige Liquidität in Höhe von 180.0000 Euro zuzüglich der noch in diesem Jahr eingehenden Forderungen, also ein Gesamtbetrag von zirka 230.000 Euro stünde – sofern keine weiteren (unsinnigen) Rechts- und Beratungskosten durch Herrn Thomsen (den niedersächsischen Fonds-Beiräts-Vorsitzenden Diplomkaufmann Kay Thomsen aus Wilhelmshaven – Anmerkung der Redaktion) ausgelöst und Sie sich für ein Ende per 31. Dezember 2020 entscheiden, für eine Ausschüttungen an Sie, liebe Gesellschafter, bereit.

Es wäre eine Ausschüttung von zirka einem Prozent.

Doch wie reagierte der Beirat, der im übrigen nicht zum Gesellschafterkeis gehört und somit auch kein Geld zu verlieren hat?

 




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» Alpha Ship GmbH & Co. KG MS Sirius: Krieg Beirat gegen Liquidator Wolfgang Janssen
» Alpha Ship MS Sirius: Griff in die Kasse als Reedereikredit getarnt?
» ALPHA SHIP MS Sirius: Anlegern droht Totalverlust
» Die MS Stadt Dresden T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG will 50 Prozent Ausschüttungen zurück
» Greift Schiffs-Manager MarLink in die Fonds-Kassen?

Beiträge zum Thema
» ALPHA SHIP MS Sirius: Anlegern droht Totalverlust
» Michael Turgut Kommanditist der Alpha Ship GmbH & Co. KG MS “Neptun”?

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

 Themen die für Wirbel sorgten

Zu den Artikeln

Erfahrung mit

Zu den Artikeln

Erkenntnis

Zu den Artikeln

Hauptkategorien

Erfahrung mit

Zu den Artikeln

Private - Zugang

Zu den Artikeln

Kapital, Kredite und Finanzierungen

Zu den Artikeln

Kapitalanlagen

Zu den Artikeln

Immobilien

Zu den Artikeln