Alpha Ship GmbH & Co. KG7. Dezember 2020 | 12:28 | Lesedauer ca. 5 min | Autor: GoMoPa-Redakteur JS

Alpha Ship GmbH & Co. KG MS Sirius: Krieg Beirat gegen Liquidator Wolfgang Janssen


Nach dem Verkauf der MS Sirius von der Fondsgesellschaft Alpha Ship GmbH & Co. KG im Mai 2016 gibt es bis heute viele ungeklärte Fragen, die zu einem Krieg zwischen dem Gesellschafter-Beirat und dem Liquidator führen.

 

Ein Gesellschafter dieser ostfriesischen Frachtschiff-Fondsgesellschaft Alpha Ship GmbH & Co. KG MS Sirius aus Leer machte heute gegenüber GoMoPa seinem Ärger wie folgt Luft:

Dieser Krieg Beirat gegen Liquidator bei der Schiffsbeteiligung MS Sirius ist ein weiteres Beispiel dafür ja, wie viele 1.000 Euro zulasten der Anleger in Gebühren, Beratung und Kosten aufgehen.

Der Gesellschafter weiter:

Und das währt solange, bis die ohnehin gebeutelte Substanz aufgezehrt ist.

So lasse es sich “komfortabel” auf Kosten Dritter streiten. Man ist ja “berufen” beziehungsweise lässt sich solange berufen, bis die Kompetenzen (un)strittig sind!

Auch diese Klärung der Kompetenzen ruft wieder Dienstleister und Anwälte auf den Plan, die selbstredend nicht umsonst arbeiten und aus der Restliquidität bedient werden.

Das Motorschiff MS Sirius, das im Jahr 1998 mit einem Eigenkapital der Gesellschafter von 17,7 Millionen Euro gekauft worden war, war im Mai 2016 von der Fondsgesellschaft verkauft worden. Es flossen zwar 2,4 Millionen US-Dollar netto an die Fondsgesellschaft, aber beim auszahlbaren Resbetrag an die Anleger fehlten plötzlich mehr als 126.000 Euro in der Kasse.

Der Sonderprüfer machte am 13. März 2017 nach einem halben Jahr Prüfungszeit auf eine “pflichtwidrige Inanspruchnahme des Geschäftskontos” aufmerksam, wie GoMoPa berichtete.

Ohne jede Besicherung sei 2015 ein Darlehen in Höhe von zirka 1,2 Millionen Euro an die Reederei Alpha in Bremen gezahlt worden. Die Jahreszinsen in Höhe von 9,5 Prozent sollen, so der Beirat, “unüblich fällig erst bei Rückzahlung des Darlehens” sein.

Die Reederei ist jedoch tot. Sie wurde Ende 2017 von der Firma beerdigt, hinter der dieselben Personen stehen, die die Interessen der Schiffsfonds-Anleger vertreten sollten und noch vertreten.

Interessenkonflikt 1:

 

Der damalige Fondsgeschäftsführer Stefan Schnackenberg (48) aus Ritterhude war bis August 2014 bei der Reederei Alpha Ship Management GmbH & Co. KG aus Bremen Abteilungsleiter Rechnungswesen. Die Alpha Ship Beteiligungs GmbH MS “SIRIUS” aus Hagen, mit der Schnackenberg den Fonds als Komplementärgesellschaft leitete, gehörte der Reederei Alpha aus Bremen zu 100 Prozent.

Interessenkonflikt 2:

 

Der jetzige Fondsverwalter ist ab April 2019 Wolfgang Janssen (54). Er war und ist Mitinhaber der Alpha Ship Verwaltungs GmbH aus Leer, die von Dezember 2014 bis September 2020 vom ehemaligen Fondsmanager Schnackenberg geleitet wurde und die als Komplementärin (persönlich haftende Gesellschafterin) der Bremer Reederei Alpha Ship Management GmbH & Co. KG fungierte.

Wer von den beiden sollte nun gegen die Reederei vorgehen, um den Fonds-Kredit plus Zinsen einzufordern?

Geständnis der Interessenkollision

Die niedersächsischen Fonds-Beiräte Diplomkaufmann Kay Thomsen (Vorsitzender) aus Wilhelmshaven und Wolfgang Hillebrand aus Melle schrieben dazu den 387 Gesellschaftern am 2. November 2020 in einem Brief, der GoMoPa vorliegt, über Wolfgang Janssen:

Weiter gravierend empfanden wir sein Eingeständnis einer Interessenkollision, die sich keinesfalls als Liquidator verträgt.

Die Konsequenz für Thomsen und Hillebrand:




Noch kein Mitglied?

Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert



Noch kein Mitglied?

Artikel zum Thema
» Alpha Ship MS Sirius: Griff in die Kasse als Reedereikredit getarnt?
» ALPHA SHIP MS Sirius: Anlegern droht Totalverlust
» Die MS Stadt Dresden T + H Schiffahrts GmbH + Co. KG will 50 Prozent Ausschüttungen zurück
» Greift Schiffs-Manager MarLink in die Fonds-Kassen?

Beiträge zum Thema
» ALPHA SHIP MS Sirius: Anlegern droht Totalverlust
» Michael Turgut Kommanditist der Alpha Ship GmbH & Co. KG MS “Neptun”?

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Sie haben Einwände …
gegen Inhalte oder Aussagen eines Artikels ... ?

Sparen Sie sich Rechtsanwaltskosten und treten in Direktkontakt zu uns!

Direktkontakt

Nachdruck, Aufnahme in Onlinedienste sowie Internet und Vervielfältigungen auf Datenträger wie USB, CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch GoMoPa®. Nutzungsrechte sind ganz oder teilweise zu erwerben. © SECRETUM MEDIA LLC.

Fehler / Problem mit Artikel melden Artikel teilen Drucken

Bleiben Sie informiert…
…jetzt registrieren!

Mit unserer Mitgliedschaft können Sie durch exklusive Informationen und die damit einhergehende Betrugsprävention bares Geld sparen.

Registrieren

Schlagwörter:
Kategorien:

Kategorien zum Thema

 Kommentare & Meinungen

Zu den Artikeln

Aufklärung

Zu den Artikeln

Hauptkategorien

Allgemeines

Zu den Artikeln

Kontakte und Verbindungen

Zu den Artikeln

Multi Level Marketing & Network

Zu den Artikeln

Sonstiges

Zu den Artikeln