Wir sind davon überzeugt, dass die Bildung von Wohneigentum ein essenzieller und richtiger Schritt ist, um den eigenen Lebensstandard im Alter zu sichern. “So beschreibt der Kurpfälzer Unternehmer Peter Buhrmann (50) den eigenen Antrieb dafür, warum er mit seiner Alpha Real Estate Holding GmbH aus Mannheim in ganz Deutschland immer wieder Wohnungen kauft, privatisiert und für den Verkauf an Mieter, Anleger oder Selbstnutzer sodann die nötigen Immobiliendarlehen vermittelt.

 

Wie etwa zuletzt in Egelsbach (Hessen), Siegen (NRW) und Bad Kreuznach (Rheinland-Pfalz).

Dabei investiert Buhrmann in B- und C-Lagen sowie im Einzugsgebiet von Metropolregionen – jüngst etwa kaufte die Alpha Real Estate zwei sächsische Wohnanlagen in Borna und Brandis im direkten Einzugsgebiet der Stadt Leipzig – auch wenn damit ein höheres Risiko als in A-Lagen verbunden ist.

Das federt Buhrmann mit seinem zweiten Standbein ab. Sein Unternehmen bewirtschaftet zugleich einen Bestand an Wohnimmobilien. Zurzeit sind es rund eine halbe Milliarde Euro Assets under Management.

Der rasante Zuwachs, belegt durch betriebswirtschaftliche Zahlen, gibt dem Geschäftsmodell Recht.

Selbst in Corona-Zeiten werden den Baden-Württembergern die Eigentumswohnungen förmlich aus den Händen gerissen.

 

Buhrmann verkündete am 12. Februar 2021:

„Das Immobilienunternehmen steigerte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um knapp 50 Prozent auf rund 117 Millionen Euro.“

Und zur Begründung führte Buhrmann an:

„Ein deutlicher Wachstumstreiber im zurückliegenden Geschäftsjahr war der Verkauf von 633 Wohneinheiten gegenüber 467 aus dem Jahr 2019.“

 

Ein Ende scheint nicht in Sicht bei Alpha Real Estate Holding GmbH

Rund 895 Wohneinheiten warten im Verkauf oder sind in der Verkaufsvorbereitung. Darüber hinaus befinden sich in der Ankaufspipeline mehr als 1.000 zusätzliche Einheiten. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet die Alpha Real Estate Group weiteres Wachstum und peilt ein Umsatzziel in Höhe von 150 Millionen Euro an.

Um den Ansturm zu bewältigen, musste Buhrmann allein im Jahr 2020 die Belegschaft auf 57 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufstocken – ein Zuwachs von 75 Prozent.

Zur Verstärkung holte sich CEO Buhrmann außerdem vor einem Jahr den Münchener Manager Alexander Freiherr von Cramm (56) als Finanzgeschäftsführer an seine Seite.

Alexander von Cramm war vor seinem Eintritt bei der Alpha Real Estate Holding GmbH unter anderem tätig als Finanzchef des Immobiliendienstleisters PlanetHome Group GmbH aus Unterföhring bei München (Tochter der Schweizer Pari Group AG aus Steinhausen), als Vorstandsmitglied der Deutschen Office AG in Köln und der KWG Kommunale Wohnen AG in Hamburg. Er gehörte der Geschäftsführung der Loyalty Partner GmbH in München an sowie arbeitete bei der Deutschen Bank AG und Morgan Stanley innerhalb der Investment Banking Division in Frankfurt und London.

Alexander von Cramm verfügt somit über einen gehörigen Erfahrungsschatz im An- und Verkauf von Immobilien sowie bei der Finanzierung von Immobilienkrediten.

Die Alpha Real Estate Holding GmbH selbst ist ja eigentlich noch ein Startup. Sie wurde erst im September 2018 ins Handelsregister eingetragen.

Trotzdem fiel sie der Fachpresse auf.

Die Financial Times zählte die Alpha Real Estate Holding GmbH im Jahr 2020, gestützt auf Daten der Hamburger Statista GmbH, zu den 1.000 am schnellsten wachsenden Unternehmen Europas.

Und Focus Business kürte die Alpha Real Estate Holding GmbH ebenfalls in Kooperation mit Statista zum „Wachstumschampion 2021“.

Die Arbeit wird wohl für die Kurpfälzer nicht weniger. Buhrmann: „Die Nachfrage nach Wohnimmobilien an B- und C-Standorten sowie in Einzugsgebieten von Metropolregionen ist weiterhin ungebrochen.“